SF-Buch der Woche 01/18: Sternenfinsternis, R√§tsel des Universums, Strugatzki-Klassiker ūüöÄ

Erst einmal Gl√ľckwunsch dem Gewinner der vergangenen Woche, der zugleich auch das letzte SF-Buch der Woche 2017 war! Mit gro√üem Vorsprung gewonnen hat:

Die Erde, 2022: Vier Jahre nach dem katastrophalen Ausgang der Onur-Invasion ist der Wiederaufbau in vollem Gange. Die meisten vom finalen Atomschlag verw√ľsteten Gegenden sind dekontaminiert.¬†Hunger, Krankheiten und Reality TV wurden inzwischen beinahe ausgerottet – dank der Onur, denen sich fast alle L√§nder der Erde geschlossen unterwarfen.

Der Planet gedeiht unter dem g√ľtigen Diktat der Matriarchin – doch noch gibt es Widerstand. Neben kleineren Rebellengruppen in entlegenen Bergregionen weltweit sind es vor allem zwei gr√∂√üere Gegner, die der neuen Flottenkommandantin Teshkha zu schaffen machen: Der sibirische Streifen unter dem Kommando des B√§ren, und die Alpenfestung, ein Zusammenschluss aus der ehemaligen Schweiz mit Teilen Italiens, Frankreichs und √Ėsterreichs. Der dortige “leitende Berater” Jan K√∂hler liefert sich weiterhin ein taktisches wie strategisches Katz- und Mausspiel mit der Flottenkommandantin, die inzwischen seine psychologischen Tricks besser beherrscht als er selbst.

Ohne ein Wunder ist der Widerstand zum Scheitern verurteilt – oder nur mehr eine schlimmstenfalls l√§stige Randnotiz f√ľr die neuen Herrscherinnen der Erde. Doch selbst die Matriarchin, oberste Instanz des gesamten Sonnensystems, ist nicht vor gr√∂√üeren und kleineren Problemen gefeit: Ihre Tochter genie√üt den Umgang mit Menschen viel zu sehr, ihr Lieblingsm√§nnchen Tharrosch entpuppt sich als viel gewitzter und viel weniger dem√ľtig als angenommen und nun muss sie sich auch noch mit einer menschlichen Geisteskrankheit namens Xenophobie befassen…

4,49 ‚ā¨ bei Amazon

14 Stimmen

Nat√ľrlich geht die w√∂chentliche Wahl auch im neuen Jahr weiter. Einer der Titel, Sie d√ľrfen gern raten, welcher, war eine meine ersten SF-Leseerfahrungen. Ein echter Klassiker, der nun auch als E-Book zur Verf√ľgung steht. Aber ich will Ihre freie Wahl nat√ľrlich nicht beeinflussen.

Wettbewerb endete

Arkadi und Boris Strugatzki sind nicht nur Autoren von Weltrang, sondern auch Vordenker einer systemkritischen Literatur. Es ist schwer, ein Gott zu sein, 1964 geschrieben, erz√§hlt die Geschichte von Anton, der auf einem fremden, r√ľckst√§ndigen Planeten gottgleiche Macht hat, sie aber nicht nutzen darf und daran zerbricht. √úber seine versteckte Stalin-Kritik hinaus ist der Roman eine hochaktuelle Auseinandersetzung mit der politischen Verantwortung des Einzelnen.

9,49 ‚ā¨ bei Amazon

6 Stimmen

Die Menschheit hat den Sprung zu den Sternen geschafft. Trotz vieler Widrigkeiten hat sie ihren Platz in der Galaxis behauptet und neue V√∂lker entdeckt. Doch jeder Frieden ist br√ľchig, und als eine fremde Rasse in den bekannten Weltraum eindringt, sieht sich die Menschheit einem Feind gegen√ľber, der nur ein Ziel kennt: Die vollkommene Ausl√∂schung allen Lebens! Mittendrin steht die Crew der TAS “Bengalore” in ihrem verzweifelten Versuch, den Untergang abzuwenden. Doch welchen Preis sind die tapferen M√§nner und Frauen bereit, zu bezahlen?

8,99 ‚ā¨ bei Amazon

18 Stimmen

Jadami ist ein Kräuterkundler auf dem Planeten Echidna. Nichts liebt er mehr, als mit seinem persönlichen Schutzgeist durch die Wälder zu streifen, um eines Tages der beste Heilkundige seines Dorfes zu werden.

Doch nach dem Angriff eines “Schl√§chters” – furchtbare, m√∂rderische Insektenwesen – ger√§t seine Welt vollkommen aus den Fugen. Als dann auch noch einer der schweigsamen Himmlischen im Dorf landet, endet sein Leben als Bodenweltler.¬†Von nun an ist er ein Elegierter, der dem Himmlischen Palast zu Diensten ist.

Jadami begreift, dass ihm eine Aufgabe zufällt, die das Wesen der Realität selbst betrifft. Sein einziger Hinweis ist eine uralte Prophezeiung, die nicht weniger als das letzte große Rätsel des Universums beschreibt.

Doch nur mit der Hilfe h√∂chst ungew√∂hnlicher Freunde kann Jadami diese gr√∂√üte aller Reisen √ľberstehen.

2,99 ‚ā¨ bei Amazon

2 Stimmen

Schreibe einen Kommentar

*
*