SF der Woche: Kalenderwoche 28/17 + der Gewinner von KW27 ist…

In dieser Woche ist die Abstimmung über das SF-Buch der Woche relativ knapp ausgegangen: Gewonnen hat „Blind“ von Annette Juretzki.

Blind

von Annette Juretzki

Söldner landen auf Xenens rückständigem Planeten und so charmant ihr Anführer Jonas Brand auch sein mag, so kompromisslos ist er bei seinen Zielen. Als eine friedliche Verhandlung scheitert, findet sich Xenen schwerverletzt auf ihrem Raumschiff wieder – was ihm ziemlich schnell besser gefällt, als gut für ihn ist. Seine Neugierde treibt ihn in immer größere Gefahren, vor denen ihn auch der Außerirdische Zeyn nicht schützen kann. Selbst als ein Attentäter nach seinem Leben trachtet, wählt Xenen Freiheit über Sicherheit. Aber warum wünscht ein völlig Fremder seinen Tod? Und welches Geheimnis umgibt seinen Heimatplaneten? Manche Antworten wiegen Jahrhunderte schwer …

4,99 € bei Amazon

Herzlichen Glückwunsch!

Welche Titel stehen in der kommenden Woche zur Wahl? Bitte entscheiden Sie sich für eines dieser E-Books:

Kosmische Intrigen

von J. J. Sam

Ein UFO wird in der Nähe des Pluto gesichtet. Die Kentucky, unter dem Kommando von Jesus Carter, wird losgeschickt, um nach dem Rechten zu sehen. Sie treffen dort auf Außerirdische und erfahren von ihnen Unglaubliches. Die Menschheit ist in Gefahr und die Bedrohung ist so groß, dass sie das Ende der Menschheit bedeuten könnte. Kapitän Carter und seine Crew versuchen in einem Akt der Verzweiflung, das Unvermeidliche noch zu verhindern. Dabei kommen sie einer wahrlich kosmischen Intrige auf der Spur, in dessen Mittelpunkt die Menschheit zu stehen scheint. Kann das Unvermeidliche noch aufgehalten werden oder ist das Ende der menschlichen Rasse längst besiegelt?

Hinweis: Dem Buch würde ein Lektorat gut tun. Wegen der durchaus spannenden Geschichte haben wir es trotzdem aufgenommen.

2,99 € bei Amazon

Brain Shot

von Michael Lutz

In naher Zukunft: Sun City, Kalifornien. Der junge und hochtalentierte Mathematikstudent Orville ist Schöpfer einer revolutionären Software. Mit Hilfe seines Programms soll die Kontaktaufnahme zu Komapatienten möglich werden – und so der Blick ins menschliche Gehirn.

Für diese bahnbrechende Leistung erhält Orville den Nobelpreis für ›Bio-Visualisierung‹ zugesprochen. Damit ist Orville der jüngste Nobelpreisträger aller Zeiten.

Doch dann hinterlässt Orvilles Computer während einer Testreihe eine geheimnisvolle Fehlermeldung.

 

3,99 € bei Amazon

Flug 39

von Phillip P. Peterson

„Wir werden nach 1939 gehen!“ – „Um was zu tun?“, fragte Christoph – „Wir werden Hitler töten!“
Linienpilot Christoph Wilder wird einem geheimen Forschungsprojekt zugeteilt. Er soll ein Großraumflugzeug steuern, das mit einer Zeitmaschine ausgestattet wurde. Doch beim Jungfernflug entführen Aktivisten die Maschine und zwingen Christoph, sie ins Jahr 1939 zu bringen. Ihr Ziel: Adolf Hitler töten!
Doch der Preis für die Verhinderung des Zweiten Weltkrieges übersteigt selbst den schlimmsten Alptraum. Und Christoph steht vor der grausamen Frage, ob er dem Diktator das Leben retten soll, um die Menschheit der Gegenwart vor dem Untergang zu schützen.

2,99 € bei Amazon

Viel Erfolg den Autoren!

Kommentar verfassen