SF der Woche: Kalenderwoche 26/17 + der Gewinner von KW25 ist…

In der vergangenen Woche stand der Favorit schon früh fest – einige hundert Leser haben sich entschieden für:

Thesan – Nefilim KI 22

von Cahal Armstrong

Der Planet der Carionner wurde wieder ins Metaraumnetz eingebunden, doch ehe Iason zur Ruhe kommen kann, erreichen Ben und seine Freunde Alisha und Jensen die Erde. Was sie über die gestohlenen Nefilim-Korpusse zu berichten haben, zwingt nicht nur Iason und seine Gefährten, sondern alle in der Basis Huahine zu sofortigem Einschreiten. Sie setzen alles auf eine Karte, doch Zurvan lauert im Dunkeln und wartet nur darauf, zuzuschlagen … Währenddessen kämpfen Rosh, Daruu und die Daikokin Bara auf dem Dschungelmond um Pouol VI gegen die Triik. Werden sie eine Spur von Dr. Lachance finden oder laufen sie in den sicheren Tod?

3,99 € bei Amazon

Herzlichen Glückwunsch!

Welche Titel stehen in der kommenden Woche zur Wahl? Bitte entscheiden Sie sich für eines dieser E-Books.

Solarian – Tage der Ewigkeit

von Thariot

A.D. 2232 Von der Erde blieben nach dem Krieg nicht mehr als verbrannte Erinnerungen. 12 Millionen Menschen leben noch. Unfähig ihr Schicksal zu akzeptieren. Bedroht durch einen Feind, den sie nicht kennen.

Scott hat neue Freunde gefunden und ist gemeinsam mit Istari weiter von der Erde weg als je Menschen zuvor. Leonie hat einen Fehler gemacht. Den letzten in ihrem Dasein.

Auch Tara hat den Kampf verloren. Ihr bleibt nicht mehr, als auf den Tod zu warten.

Das Ende beginnt. Jetzt.

4,44 € bei Amazon

Totmannschaltung

von Timothy Zahn

Das Solitaire-System ist eines der interessantesten der Galaxis. Nirgendwo sonst sind Monde und Planetoiden mit ungewöhnlich hoch angereicherten Erzen seltener Metalle zu finden. Doch das System ist von einem seltsamen Gebilde umgeben, einer Art Wolke, die eine Annäherung durch den Hyperraum unmöglich macht. Bis einem Forschungsschiff das unmöglich Scheinende gelingt – mit einem Sterbenden an den Kontrollen, einem Zombie, der das Schiff sicher durch die Wolke nach Solitaire bringt. Aus dem Glücksfall wird Methode: Man nimmt Todeskandidaten mit, meist zum Tode verurteilte Verbrecher. Diese erhalten ihre Todesspritze, bevor das Schiff in die Wolke taucht. Die Flüge nach Solitaire sind so lukrativ, dass man auch ab und zu jemanden auf dem Altar des Profits opfert, dessen Schuld nicht zweifelsfrei feststeht. Im Übrigen macht man sich wenig Gedanken darüber, weshalb ausgerechnet frisch Verstorbene den Weg finden und kein lebender Mensch, aber solange es funktioniert und die Kasse stimmt … Bis eines Tages durch Zufall die schreckliche Wahrheit an den Tag kommt.

7,99 € bei Amazon

Sieg dem Unbekannten

von Paul Emmerich

Es hat ganz den Anschein, als wenn der Überfall auf den Planeten Vixen nur ein Ablenkungsmanöver im großen Spiel war, ein Spiel, in dem es nur um den Besitz der Milchstraße ging, um den Bestand des terranischen Imperiums. Ein Weltraumabenteuer um den Anspruch auf die Sterne.

3,99 € bei Amazon

Viel Erfolg den Autoren!

Kommentar verfassen