SF-Buch der Woche 51: Plasmaherz, Nebula Rising, Parallelwelten 🚀

Erst einmal Glückwunsch dem Gewinner der vergangenen Woche! Oh, der bin ich ja selbst 🙂 Ich schwöre, ich habe nicht geschummelt.

Ein intelligenter Roboter und zwei Menschen erforschen Proxima Centauri b, den Begleiter des uns nächstgelegenen Sterns. Ihre naiven Vorstellungen über den Verlauf der Mission erweisen sich auf diesem Planeten der Extreme schnell als falsch. Wo sind die Absender des Hilferufs geblieben, der sie dorthin gelockt hat? Weil alle anderen Spuren im Sand verlaufen, setzen die drei ihre letzten Hoffnungen auf eine Expedition ins ewige Eis. Doch die dunkle Seite von Proxima b birgt nicht nur immerwährenden Schatten und mehr Gefahren, als sie bewältigen können – sie fordert auch eine schicksalhafte Entscheidung, die den Planeten dauerhaft verändern wird.

3,99 € bei Amazon

17 Stimmen

In dieser Woche stehen zwei Bücher von Selfpublishern (ich sage nur: Thariot) und eine Kindle-Single zur Wahl. Viel Spaß damit!

Wettbewerb endete

Am Anfang steht ein Gedanke. Ein Traum. Eine Illusion. Stark genug, um zu bewegen. Zu kämpfen.

Mut gedeiht. Pläne entstehen. Grenzen fallen. Verbrechen geschehen. Menschen sterben. Die Jagd beginnt. Eine Geschichte über das Schicksal, fünf Leben und eine Idee. Mächtiger als alles zuvor wird sich Nebula erheben. Kenan ist Soldat. Er befolgt Befehle. Immer. Bist zu dem Zeitpunkt, als ihm keine andere Wahl bleibt. Eine Entscheidung, die ihn alles kostet. Felicitas ist Polizistin. Die Ermittlungen in einem mysteriösen Mordfall führen sie über alle Grenzen hinaus. Im Gegensatz zu Kenan hatte sie nie eine Wahl. Jonah ist Geschäftsmann. Er schießt ungern, wenn aber … dann trifft er. Der Auftrag ein Raumschiff zu bergen verändert alles. Kono ist keine Frau. Sie ist besser. Sie ist eine KI, die es liebt Menschen für den besten Deal ihres Lebens zu benutzen.

4,44 € bei Amazon

8 Stimmen

»Angst ist hier draußen das einzig richtige Gefühl«

Getrieben von Gier, reist Desmon K’larian tief ins Weltall, um ein uraltes Artefakt zu finden. Im Schlepptau hat er seine Jugendliebe Anbel Varea, die nach vielen Jahren plötzlich wieder aufgetaucht ist.

Fernab der bekannten Systeme wagt sich Desmon immer tiefer in die Dunkelheit, bis sie schließlich Besitz von ihm ergreift. Als er herausfindet, dass das Artefakt der Schlüssel zu einer verborgenen Welt jenseits der unseren ist, beginnt sich die längst vergessene Vergangenheit zu wiederholen …

PLASMAHERZ ist ein Scifi-Horror-Trip an den Rand des Universums – und darüber hinaus.

1,99 € bei Amazon

2 Stimmen

Parallelwelt oder Psychotrip? Ein riskantes Experiment mit unvorhersehbaren Folgen …

Die Biochemikerin Valerie erfährt, dass ihr Kollege Roman an einer geheimnisvollen Substanz forscht, die Zugang zu einem Paralleluniversum bieten soll. Unerwartet bittet er Valerie, als Probandin an seinem Experiment teilzunehmen. Soll sie sich darauf einlassen? Ihr Professor warnt sie inständig, sich von dem jungen Forscher fernzuhalten, den er für hochgradig instabil hält. Und in der Tat haben die Experimente unerwartete Nebenwirkungen. Doch ist Roman wirklich ein durchgeknallter Freak mit unheilvollem Forscherdrang – oder ist er am Ende einer höheren Wahrheit auf der Spur? Valerie muss eine folgenschwere Entscheidung treffen.

99 Cent bei Amazon

1 Stimmen

Schreibe einen Kommentar

*
*